Alle Beiträge von Arne Bierwirth

Heimniederlage für 1. Mannschaft

Bezirksoberliga Gr. 2

09.11.2019
TTG Ottrau/Berfa I   –   TSV Röhrenfurth I     3:9

Aufstellung:
1 Simon Krey
2 Dan Dragos
3 Arne Bierwirth
4 Fabian Siebert
5 Eugen Wolf
6 Norbert Bierwirth

Die Geschichte dieses Spiels ist eigentlich schnell erzählt. Der Favorit schlägt den Außenseiter – Punkt.

Zu erzählen gibt es dann aber doch noch mehr als diesen einen Satz.
So muss die TTG in diesem Spiel auf eine halbe Mannschaft verzichten. Denn neben dem Langzeitverletzten Stefan Fieser fehlen auch noch Tim Roth sowie Moritz Krey. Drei Ausfälle die kaum zu kompensieren sind, schon gar nicht gegen einen  der Meisterschaftsfavoriten.

Bemerkbar macht sich dies umgehend in den Eingangsdoppeln, die komplett neu zusammengestellt werden müssen. Aber immerhin können Simon Krey/Arne Bierwirth mit einer wirklich ansprechenden Leistung ihre Begegnung gewinnen. Die anderen beiden Doppel gehen klar an die Gäste.

Auch in den Einzeln gibt es nicht viel zu ernten für die Gastgeber. Lediglich Eugen Wolf geht im ersten Durchgang als Sieger aus seinem Duell hervor. Schnell wächst die Führung auf 7:2 für den Favoriten an. Spätestens in diesem Moment ist Jedem klar, dass es an diesem Abend zu keiner Überraschung kommen wird.

Wobei eine kleine Überraschung gibt es dann doch noch. Simon Krey spielt groß auf und bezwingt den Spitzenspieler der Gäste, der zweifelsohne zu den besten Akteuren in der Bezirksoberliga zählt.
Ein Sieg der jedoch zu einer Randnotiz wird, denn mehr wird es anschließend nicht mehr für die Hausherren.

Am Ende bleibt also die ganz große Überraschung aus. Der TSV Röhrenfurth gewinnt vollkommen verdient mit 9:3 bei der TTG Ottrau/Berfa und unterstreicht seine Meisterschaftsambitionen. Die TTG hingegen steckt weiterhin tief im Abstiegskampf.

Punkte TTG: Simon Krey/Arne Bierwirth, Simon Krey, Eugen Wolf

Spielbericht

2. Mannschaft setzt Aufwärtstrend fort

Bezirksliga Gr. 4

08.11.2019
TTG Ottrau/Berfa II   –   TTC Sebbeterode-Winterscheid I     9:6

Aufstellung:
1 Fabian Siebert
2 Alexander Thamer
3 Sebastian Zinn
4 Eugen Wolf
5 Bernd Quehl
6 Norbert Bierwirth

Am Freitag empfing die 2. Mannschaft der TTG ein wahres Schwergewicht der Bezirksliga. Mit Sebbeterode–Winterscheid war ein Team zu Gast, welches in Bestbesetzung Jeden in dieser Klasse schlagen kann. Aber auch ohne die starken Ferreau und Schwalm ist die Truppe top besetzt.

Für den verletzten Friedhelm Walther rückt an diesem Tag Norbert Bierwirth in die Mannschaft. Die Doppel verliefen aus Sicht der TTG optimal. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Total überraschend war, dass Fabian Siebert und Norbert Bierwirth das Doppel Eins der Gäste Heynmöller/Otto schlagen konnte.

Im vorderen Paarkreuz war anschließend nicht viel zu hohen. Gewohnt musste Fabian Siebert seinem Gegner Kim Heynmöller nach ordentlicher Leistung gratulieren. Auch Alexander Thamer konnte nicht viel gegen Christian Viehmeier ausrichten.

Zum Glück war anschließend Sebastian Zinn an der Platte. Der stark aufspielende Zinn hatte wenig Probleme mit Jörg Kaschlaw und holte den nächsten Punkt für die TTG. Auch in guter Form zeigt sich zuletzt Eugen Wolf, der dieses Mal leider nicht den nächsten Punkt gegen einen guten Marcel Otto holen konnte.

Bernd Quehl hat die Sicherheit in seinem Spiel wiedergefunden und gewann mit 3:0 gegen Michael Faust. Ersatzmann Norbert Bierwirth lieferte sich einen richtigen Kampf mit Otto Plamper, den er leider am Ende nicht für sich entscheiden konnte.

Anschließend musste sich Fabian Siebert, trotz 2:0-Satzführung, mit 3:2 gegen Christian Viehmeier geschlagen geben. Alexander  Thamer hatte keine Probleme mit Kim Heynmöller und gewann mit 3:0.

Jetzt konnte die Mitte wieder stark aufspielen. Zuerst gewann Sebastian Zinn mit einer erneut starken Leistung gegen Marcel Otto mit 3:1 und auch Eugen Wolf stecke nicht auf nach der Niederlage im ersten Spiel und überzeugte mit einem 3:0 gegen Jörg Kaschlaw.

Otto Plamper war an diesem Tag zur stark und gewann auch sein zweites Spiel gegen Bernd Quehl. Den erlösenden Punkt holte anschließend Norbert Bierwirth gegen Michael Faust.

Ein ganz überraschender Sieg für die 2. Mannschaft der TTG. Diese 2 Punkte waren nicht eingeplant und können im Kampf um den Klassenerhalt noch ganz wichtig werden.

Punkte TTG: Alexander Thamer/Eugen Wolf, Fabian Siebert/Norbert Bierwirth, Sebastian Zinn/Bernd Quehl, Alexander Thamer, Sebastian Zinn(2), Eugen Wolf, Bernd Quehl, Norbert Bierwirth

Spielbericht

Vorschau

Bezirksoberliga Gr. 2

09.11.2019, 19:00 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa I   –   TSV Röhrenfurth I
Mit Rückenwind nach dem ersten Sieg ist die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa gegen den Aufstiegsfavoriten aus Röhrenfurth dennoch klarer Außenseiter. Mannschaftsführer Arne Bierwirth muss zudem die Mannschaft weiter umbauen. Für den nach wie vor verletzten Stefan Fieser rückt erneut Fabian Siebert ins Team. Kurzfristig fällt auch Moritz Krey aus, der von Eugen Wolf ersetzt wird. Wichtig wird für die Truppe sein, dass man das positive Gefühl aus dem letzten Spiel konservieren kann.


Bezirksliga Gr. 4

08.11.2019, 19:30 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa II   –   TTC Sebbeterode–Winterscheid I
Auch hier gilt für die TTG das gewonnene Selbstvertrauen beizubehalten und auf eine Überraschung zu setzen. Chancen rechnet man sich gegen die Hochländer in der starken Mitte aus. Wenn man die Chance auf Punkte haben möchte, dann muss hier der Grundstein gelegt werden. Mannschaftsführer Fabian Siebert wird an diesem Tag wieder auf Norbert Bierwirth zurückgreifen, bei dem die Formkurve nach oben zeigt.

 

2. Mannschaft gewinnt Kellerduell

Bezirksliga Gr. 4

01.11.2019
TTC Todenhausen II   –   TTG Ottrau/Berfa II     3:9

Aufstellung:
1 Fabian Siebert
2 Alexander Thamer
3 Sebastian Zinn
4 Eugen Wolf
5 Bernd Quehl
6 Norbert Bierwirth

Die 2. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa wurde am Freitagabend mit den Worten begrüßt „Willkommen zum Kellergipfel“ – und genau das war es auch. Die Turnhalle der Palmbergschule in Frielendorf wurde zum Schauplatz für das Duell zweier punktloser Teams.

Den klar besseren Start erwischte die TTG mit zwei glatten Doppelgewinnen durch Alexander Thamer/Eugen Wolf und Sebastian Zinn/Bernd Quehl.

Im vorderen Paarkreuz spielte die Nr. 1 der Gastgeber Kai–Luca Ponzer stark auf und ließ Alexander Thamer keine Chance beim klaren 3:0 Erfolg. Wichtig war anschließend, dass Fabian Siebert zeigt, dass er doch noch Spiele gewinnen kann. In einer engen Partie zwischen ihm und Matthias Orth behielt der Mannschaftsführer der TTG am Ende die Oberhand und gewann mit 3:2.

Jetzt lieferte die Mitte wie ein Fließband ab. Zuerst gewann Eugen Wolf mit 3:1 gegen Alexander Knapp und im Anschluss Sebastian Zinn mit demselben Ergebnis gegen Jens Schneider.

Für den verletzten Friedhelm Walther rückte an diesem Tag Norbert Bierwirth in die Mannschaft. Dieser fand zu Beginn überhaupt nicht in sein gewohnt sicheres Abwehrspiel und lag bereits mit 0:2 gegen Maximilian Hirsch hinten, ehe er den Schalter umlegte und die Partie noch für sich entscheiden konnte.

Eine Machtdemonstration zeigte Bernd Quehl gegen Jürgen Ponzer. Quehl spielte groß auf und überließ seinem Gegner in den 3 Sätzen gerade einmal 12 Einzelpunkte.

Im Duell der Einser entwickelte sich eine packende Partie zwischen Fabian Siebert und Kai–Luca Ponzer, mit dem besseren Ende für den hoch veranlagten Todenhausener.

Alexander Thamer erstickte direkt wieder die aufkeimende Hoffnung der Gastgeber mit einem souveränen Auftritt gegen Matthias Orth.

Den Schlusspunkte holte dann Sebastian Zinn mit einem 3:2 Erfolg gegen Alexander Knapp.

Punkte: Alexander Thamer/Eugen Wolf, Sebastian Zinn/Bernd Quehl, Fabian Siebert, Alexander Thamer, Sebastian Zinn (2), Eugen Wolf, Bernd Quehl, Norbert Bierwirth

Spielbericht

1. Mannschaft feiert ersten Saisonsieg

Bezirksoberliga Gr. 2

02.11.2019
TTG Ottrau/Berfa I   –   TTV Altenbrunslar-Wolfershausen I     9:5

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

„Endlich“  dachten Alle die es mit der TTG Ottrau/Berfa halten. Denn nach missglücktem Saisonstart mit drei Niederlagen aus den ersten drei Spielen kann die 1. Mannschaft der TTG endlich den ersten Saisonsieg einfahren und gewinnt in der heimischen MZH mit 9:5 gegen den TTV Altenbrunslar-Wolfershausen. Diesem Sieg ging jedoch ein harter Kampf voraus, der am Ende mit den ersten beiden Punkten belohnt wird.

Der Start in die Partie verläuft bereits ganz nach dem Geschmack der Hausherren, denn nach den Eingangsdoppeln führt man durch Erfolge von Tim Roth/Simon Krey und Moritz Krey/Arne Bierwirth mit 2:1. Eine knappe Führung, die die TTG durch den ersten Einzeldurchgang transportieren kann.

Hier können nämliche beide Mannschaften jeweils einen Sieg pro Paarkreuz verbuchen. Für die Gastgeber punkten Tim Roth, Dan Dragos und Arne Bierwirth, die somit den hauchdünnen Vorsprung verteidigen können.

Bei einem Zwischenstand von 5:4 für Ottrau/Berfa startet der zweite Einzeldurchgang nahezu perfekt für die TTG. Zunächst kann der an diesem Tag ganz stark aufgelegte Tim Roth die Führung weiter ausbauen, schlägt die beiden Spitzenspieler der Gäste deutlich und lenkt seine Mannschaft somit auf die Siegerstraße.

Anschließend können die Gäste zwar ein letztes Mal verkürzen, aber die TTG hat Dan Dragos. Der Rumäne befindet sich seit Wochen in überragender Verfassung und steuert erneut zwei Siege bei.
Als danach auch Moritz Krey gewinnt und den 8. Punkt holt, ist er ganz nah – der erste Sieg.

Den letzten Schritt dahin geht dann Arne Bierwirth, der neben Tim Roth und Dan Dragos ebenfalls einen Sahnetag erwischt hat und in einem hart umkämpften Match über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen muss. Dort behält der Mannschaftsführer die Nerven und führt sein Team zum lange ersehnten ersten Saisonsieg.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey, Moritz Krey/Arne Bierwirth, Tim Roth (2), Dan Dragos (2), Moritz Krey, Arne Bierwirth (2)

Spielbericht

1. Mannschaft verliert erneut

Bezirksoberliga Gr. 2

25.10.2019
TTC Todenhausen I   –   TTG Ottrau/Berfa I     9:5

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

Sie finden irgendwie nicht rein in die Spielserie 2019/2020. Im 3. Spiel setzt es die 3. Niederlage.  Auch beim favorisierten TTC Todenhausen schafft die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa nicht die erhoffte Wende und verliert mit 9:5.

Bereits in den Eingangsdoppeln untermauert der Gastgeber seine Favoritenrolle und sichert sich hier zwei von drei Partien. Für die TTG punkten nur Tim Roth/Simon Krey.

Auch in den Einzeln signalisieren die Akteure des TTC, dass sie die Gäste aus Ottrau/Berfa keineswegs unterschätzen werden.  Lediglich Dan Dragos und Arne Bierwirth können im 1. Durchgang ihre Einzel für sich entscheiden. Der Rest geht leer aus. Die Spielstandsanzeige weist zu diesem Zeitpunkt bereits eine komfortable  6:3-Führung für Todenhausen aus.

Die Vorentscheidung in diesem Match fällt dann gleich zu Beginn des 2. Durchgangs. Wieder haben Tim Roth und Simon Krey am vorderen Paarkreuz nichts entgegenzusetzen, zu stark ist an diesem Tag das TTC-Spitzenduo Marc Luckhardt und Achdreas Achternbosch. Die Führung wächst auf 8:3 an.

Anschließend schafft es die TTG tatsächlich nochmal für Spannung zu sorgen. Erst gewinnt der zur Zeit sehr stark spielende Dan Dragos auch sein zweites Einzel und bei Moritz Krey platzt endlich der Knoten. Nur noch 8:5.

Danach ist jedoch Endstation. Todenhausen kann auf Position 5 mit Marc Hofmann einen der stärksten Spieler im hinteren Paarkreuz in dieser Spielklasse aufbieten. Folgerichtig bleibt die Überraschung auch aus und Arne Bierwirth muss sich 3:1 geschlagen geben.

Am Ende ein völlig verdienter 9:5-Erfolg für den TTC, der sich mit diesem Sieg in der Tabelle oben festsetzen kann. Die TTG hingegen muss ihren Blick klar nach unten richten und muss dringend anfangen Punkte zu sammeln, um den Anschluss ans rettende Ufer nicht bereits nach der Hinrunde zu verlieren.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey, Dan Dragos (2), Moritz Krey, Arne Bierwirth

Spielbericht

Punkteteilung für 4. Mannschaft

1. Kreisklasse Gr. Süd

25.10.2019
TTG Ottrau/Berfa IV   –   TTF Knüll/Oberaula II     8:8

Aufstellung:
1 Reinhold Stumpf
2 Reiner Burkhardt
3 Harald Brethauer
4 Heinrich Ploch
5 Georg Hofmann
6 Horst Kropf

Nach 3  1/2 Stunden konnte die 4. Mannschaft der TTG Ottra/Berfa einen Punkt im Heimspiel gegen die „Tischtennisfreunde“ aus Oberaula erkämpfen.

Zu Beginn gingen alle Eingangsdoppel verloren.

Aber nach Siegen am vorderen Paarkreuz von Reinhold Stumpf und Reiner Burkhardt sowie in der Mitte durch Harald Brethauer stand es 3:3.

Danach gingen drei Einzel hintereinander an die Gäste. Im Anschluss siegte erneut Reiner Burkhardt am vorderen Paarkreuz.

Harald Brethauer und Heinrich Ploch gewannen ihre Einzel im mittleren Paarkreuz. Am hinteren Paarkreuz  konnte Georg Hofmann den siebten Punkt einfahren.

Das Abschlussdoppel ging klar an Reinhold Stumpf/Reiner Burkhardt. 5 von 6 Fünfsatzspielen ging an den TTF Knüll Oberaula. Bei 38:31 Sätzen wäre auch ein Sieg möglich gewesen.

Das nächste Spiel hat die TTG IV schon am Donnerstag beim SV Schloss Ziegenhain. Hier möchte man mit einem Sieg die Rückreise antreten.

Punkte TTG: Reinhold Stumpf/Reiner Burkhardt, Reinhold Stumpf, Reiner Burkhardt (2), Harald Brethauer (2), Heinrich Ploch, Georg Hofmann

Spielbericht