Kategorie-Archiv: Spielberichte

1. Mannschaft weiter auf der Erfolgswelle

Bezirksoberliga Gr. 2

07.12.2019
TTG Ottrau/Berfa I   –   TTV Eschwege I     9:7

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

Es ist der nächste ganz wichtige Sieg für die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa. Gegen den TTV Eschwege feiert man beim 9:7 den 3. Sieg in Folge und avanciert nach der Hinrunde mit Tabellenplatz 4 zum Überraschungsteam in der Bezirksoberliga Gr. 2. Doch auch diesmal ist es ein langer und steiniger Weg zum Erfolg, denn es ist ein Kampf über 4 1/2 Stunden.

Bei den Eingangsdoppeln steckt derzeit der Wurm drin. Wieder keine Führung. Lediglich Tim Roth/Simon Krey gewinnen zum Auftakt der Partie. Zu wenig für die Hausherren, um sich sofort in eine gute Ausgangsposition für die Einzelduelle zu bringen. Stattdessen führen die Gäste mit 2:1 und können diesen Vorsprung durch den kompletten ersten Durchgang transportieren.

Dieser verläuft dann absolut ausgeglichen mit jeweils drei Siegen, aber zu dem Zeitpunkt geben die Doppel den Ausschlag für die 5:4- Gästeführung. Die Punkte für die TTG liefern Tim Roth, Dan Dragos und Arne Bierwirth.

Der zweite Einzeldurchgang beginnt dann ganz zum Geschmack der Gastgeber. Zunächst ist es der formstarke Tim Roth der für den Ausgleich sorgt. Im Anschluss ist es dann endlich soweit. Simon Krey sorgt für die allererste Führung der TTG in dieser Partie.

Aber der Führungswechsel hält nicht lange an, denn Eschwege hat umgehend die passende Antwort parat und holt sich mit zwei aufeinanderfolgende Einzelerfolge die Führung zurück.  Nur verteidigen können es die Gäste dieses Mal nicht, denn auf das hintere Paarkreuz kann sich die TTG seit Wochen verlassen.

Zunächst kann Mannschaftsführer Arne Bierwirth, mit seinem zweiten Sieg in dieser Begegnung,  sein Team den Ausgleich bescheren. Im Anschluss schafft es Fabian Siebert die TTG sogar mit 8:7 in Front zu bringen und sorgt dafür, dass man eine optimale Ausgangslage vor dem Abschlussdoppel hat. Denn zumindest ein Unentschieden ist den Hausherren nun sicher.

Aber das reicht ihnen natürlich nicht. Der Sieg soll her und dieses Vorhaben setzt das Spitzendoppel Tim Roth/Simon Krey auch in die Tat um.  Das voller Spannung geprägte Doppel bringt die Entscheidung jedoch erst in Satz Fünf. Stören tut das natürlich Niemanden, denn am Ende steht ein 9:7, der die TTG im Kampf um den Klassenerhalt erstmal ganz tief durchatmen lässt.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey (2), Tim Roth (2), Simon Krey, Dan Dragos, Arne Bierwirth (2), Fabian Siebert

Spielbericht

Vorschau

Bezirksoberliga Gr. 2
07.12.2019, 17:00 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa I – TTV 79 Eschwege I
In Eschwege wird man verwundert auf das Ergebnis vom letzten Sonntag zwischen Besse und der 1. Mannschaft der TTG geblickt haben. Die Niederlage von Dirk Mayer gegen Tim Roth sollte jedem klar machen, was die Nr. 1 der TTG im Stande ist zu leisten. Aber nicht nur Tim Roth ist für Punkte gut. Auch die starken Doppelleistungen Woche für Woche und eine beeindruckende Bilanz von Dan Dragos im mittleren Paarkreuz sowie das zuletzt starke hintere Paarkreuz mit Arne Bierwirth und Fabian Siebert legen immer wieder den Grundstein für Punkte in dieser Saison.
Auch die Krey Brüder Simon und Moritz dürfen nicht unerwähnt bleiben, die ebenso wichtig für diese Mannschaft sind und ihren Beitrag zu den bisherigen Erfolgen geleistet haben. Genau auf diese Mannschaftsstärke will man auch am Samstag in der heimischen MZH setzen, um die nächsten Punkte zu holen.


Bezirksliga Gr. 4
06.12.2019, 19:30 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa II – TTV Udenborn/Wabern/Unshausen II
Es wird das letzte Spiel für Eugen Wolf im Dress der TTG sein. Würdig will sich der „alte Kämpfer“ verabschieden, der die Herausforderung im Aufstiegskampf in Vockenrod sucht. Für die verletzten Friedhelm Walther und Bernd Quehl rücken Norbert Bierwirth und Tobias Ploch ins Team. Gegen den Tabellenvorletzten wären 2 Punkte ganz wichtig, um den Druck auf das Tabellenmittelfeld zu erhöhen. Mit einer maximalen Punkteausbeute rechnet man in der Mitte, denn der scheidende Eugen Wolf und Sebastian Zinn spielen eine starke Runde. Aber auch Fabian Siebert und Alexander Thamer sind am Spitzenbrett gegen Lohr und Richter gefordert.


Bezirksklasse Gr. 7
07.12.2019, 18:3 Uhr
Tuspo Ziegenhain I – TTG Ottrau/Berfa III
Das nächste Spitzenspiel für die 3. Mannschaft der TTG. Am Samstag muss man zum Tabellenzweiten nach Ziegenhain reisen. Spannend wird nach dem starken 8:8 gegen Tabellenführer Gilsatal zu sehen sein, was Auswärts möglich ist. Die Ziegenhainer haben ihre Stärken klar im vorderen Paarkreuz mit Henning Wolf und Joachim Romroth. Für den verletzten Reinhold Hergert rückt Reinhold Stumpf in die Partie.


1.Kreisklasse Gr. Süd
06.12.2019, 19:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa IV – SV Densberg I
Mit Densberg ist der aktuelle Tabellenzweite am Freitag in der Grundschulturnhalle in Ottrau zu Gast. Horst Kopf hat es in den letzten Wochen geschafft, seine Jungs wieder in die Spur zu bekommen und somit konnte man am vergangenen Wochenende Spitzenreiter Zimmersrode schlagen. Auch diesmal lässt sich der leidenschaftliche Doppelkopfspieler Kropf nicht in die Karten schauen. Interessant wird zu sehen sein, ob er seinen Jungs Kontra oder Re mit an die Platte gibt.


3.Kreisklasse Gr. Süd
07.12.2019, 20:00 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG V – ESV Jahn 1871 Treysa III
Zum Abschluss der Runde soll es ein Sieg werden. Das ist für Hans Brethauer klar. Somit wäre auch im Meisterschaftsrennen noch nichts klar und der Druck auf Spitzenreiter Ziegenhain würde durch die TTG nicht weniger. Doch der Tabellenvierte aus Treysa ist keine Laufkundschaft die nach Ottrau kommt. Eine geschlossene Mannschaftsleistung muss der Schlüssel zum Sieg sein.


3.Kreisklasse Gr. Süd
08.12.2019, 13:30 Uhr, MZH Ottrau
TTG VI – TTF Knüll Oberaula IV
Zum Abschluss des Wochenendes empfängt die 6. Mannschaft den TTF Knüll Oberaula IV und will nochmal ein positives Signal zum Abschluss setzen. Dafür fährt Mannschaftsführer Dirk Jäckel alles auf, was er hat. Mit Justin Jäckel, Erik Stumpf und Bernd Koch ist dies die vermeintlich stärkste Truppe die er auf den Spielbericht bekommen kann. Man merkt den Tischtennisnovizen die erlangte Spielpraxis immer mehr an. Nicht mehr lange und es werden so Themen wie Aufstieg und Meisterschaft hinter vorgehaltener Hand diskutiert.

1. Mannschaft landet Big Point

Bezirksoberliga Gr. 2

01.12.2019
TSV Besse II   –   TTG Ottrau/Berfa I     6:9

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

1. Advent, 13:10 Uhr, Tatort Besse. Fabian Siebert nutzt seinen ersten Matchball, gewinnt sein Einzel und sorgt damit für den Siegpunkt seines Teams.  Was folgt sind rießengroße Freude, pure Erleichterung und ein Jubelschrei, den man auch in der ca. 70 km entfernten Heimat gehört haben dürfte. Denn die TTG landet mit diesem 9:6-Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten einen echten Big Point im Kampf um den Klassenerhalt.

Der Start in diese Begegnung geht aber erstmal gründlich in die Hose. Nur Tim Roth/Simon Krey agieren hellwach und sorgen dafür, dass der Start nach den Eingangsdoppeln nicht komplett schief läuft. In den anderen beiden Doppeln läuft rein gar nichts zusammen. Die Gäste laufen sofort einem Rückstand hinterher.

Auch in den ersten Einzeln will nicht viel gelingen. Tim Roth und Simon Krey müssen sich erwartungsgemäß gegen das Spitzenduo vom TSV geschlagen geben. Als dann auch noch Dan Dragos völlig überraschend verliert und der Rückstand auf 5:1 für die Hausherren anwächst, scheint das Spiel einen schnellen Verlauf zu Gunsten von Besse zu nehmen.

Das erste Lebenszeichen für die TTG sendet Moritz Krey, der zwar zunächst schwer ins Spiel kommt, aber letztendlich verdient gewinnen kann. Es ist ein Weckruf für das Sextett aus Ottrau/Berfa. Die zwei noch ausstehenden Einzel im ersten Durchgang belegen dies. Denn sowohl Arne Bierwirth als auch Fabian Siebert gewinnen souverän und verkürzen auf 5:4.

Dann kommt der entscheidende Wendepunkt dieser Partie. Im Duell der Spitzenspieler ist die Ausgangslage eigentlich klar. Allein ein Satzgewinn wäre ein gefühlter Sieg für Tim Roth. Sein Gegenüber Dirk Mayer ist bis dato nämlich noch ungeschlagen unterwegs und der gewinnt auch wie erwartet Satz 1. Was Tim Roth in der Folge abliefert, ist großer Tischtennissport. In einem hochansehnlichen Match zwingt er Besse´s Nr. 1 in die Knie und sorgt für den Ausgleich zum 5:5. Dieser Coup sorgt für den endgültigen Glauben doch noch etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Zwar kann Simon Krey trotz guter Leistung nicht die erstmalige Führung für die TTG erzielen und man gerät nochmals in Rückstand, aber danach räumen die Gäste einfach komplett ab. Dan Dragos, Moritz Krey, Arne Bierwirth und Fabian Siebert werfen alles in die Waagschale und sorgen dafür, dass Besse zu keinem Spielgewinn mehr kommt und aus einem 5:6 ein 9:6 für die TTG wird.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey, Tim Roth, Dan Dragos, Moritz Krey (2), Arne Bierwirth (2), Fabian Siebert (2)

Spielbericht

Vorschau

Bezirksoberliga Gr. 2
01.12.2019, 10:00 Uhr
TSV Besse II – TTG Ottrau/Berfa I
Ob sich hinter dem ersten Türchen des Adventskalenders der 1. Mannschaft Punkte verbergen, wird sich am Sonntag zeigen. Bei der Hessenligareserve muss schon viel zusammen passen, um die Punkte mitzunehmen. Eine schwere Nuss liegt vor den zuletzt formstarken Tim Roth und Simon Krey, denn mit Dirk Meyer und Leon Wicke stellt Besse eines der stärksten Spitzenpaarkreuze.
Sollte die TTG tatsächlich mit einem Sieg zurückkehren, würde man nicht nur mit Besse gleichziehen, man würde auch den Abstand nach unten deutlich vergrößern.


Bezirksklasse Gr. 7
30.11.2019, 18:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa III – TSV Gilsatal I
Am Samstag ist die Mannschaft der Stunde zu Gast in Ottrau. Der Aufsteiger ist aktuell ungeschlagen und befindet sich auf dem direkten Durchmarsch in die Bezirksliga. Mannschaftsführer Daniel Kropf hat derweil ganz andere Probleme. Mit Reinhold Hergert und Karl-Heinz Schwunk fehlen zwei Stützen der Mannschaft. Bei dieser aktuellen Personalnot wird dem übermächtigen Tabellenführer wenig entgegenzusetzen sein.


1.Kreisklasse Gr. Süd
29.11.2019, 19:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa IV – TuS Zimmersrode II
Auch die 4. Mannschaft hat am Freitag den Tabellenführer zu Gast. Angeführt von einem starken Lother Kramer ist der TuS aus Zimmersrode klarer Favorit am Rande der Schwalm. Nach dem zuletzt wichtigen Sieg und der damit verbundenen Befreiung im Abstiegskampf wird man die Partie als absolutes Bonusspiel angehen und sich das neu gewonnene Selbstvertrauen nicht nehmen lassen.


3.Kreisklasse Gr- Süd
29.11.2019, 20:00 Uhr
Todenhausen V – TTG Ottrau/Berfa V
„Auf zum Spitzenspiel“ heißt es für die Truppe um Mannschaftsführer Gerd Klaus am Freitagabend. Das Spiel Dritter gegen Zweiter spricht für Spannung und gute Spiele. Die TTG will vor allem die Übermacht im hinteren Paarkreuz ausspielen und sich somit weiter an Spitzenreiter Ziegenhain ran schieben. Dass die Todenhäuser schwierig zu bespielen sind, ist auf Seiten der TTG bekannt. Mit Konrad Kratz wartet aber die Geheimwaffe der Ottrauer am vorderen Paarkreuz.


3.Kreisklasse Gr. Süd
01.12.2019, 13:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa VI – TTC Schwalmstadt
Nach einem Doppelspieltag ohne Punkte und der deutlichen Niederlage gegen Spitzenreiter Ziegenhain, wo man kein Satz gewinnen konnte, ist man heiß auf Besserung. Gegen den Tabellennachbarn Schwalmstadt ist ein Sieg möglich. Durch diesen Sieg könnte man punktgleich zu Ziegenhain aufschließen und den Abstand nach unten vergrößern. Die Hoffnungen ruhen dabei auf Erik Stumpf und Dirk Jäckel.

1. Mannschaft gewinnt Kellerduell

Bezirksoberliga Gr. 2

23.11.2019
TTG Ottrau/Berfa I   –   TTV Udenborn/Wabern/Unshausen I     9:1

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

Mit solch einer klaren Angelegenheit hat Niemand gerechnet. Weder die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa, noch die zahlreichen Zuschauer und schon gar nicht der Gast aus Udenborn/Wabern/Unshausen. Ein fast perfektes Spiel der Hausherren, bei dem lediglich ein Gegenpunkt abgegeben werden muss. Die TTG kann somit ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf der Bezirksoberliga Gr. 2 setzen und schlägt im Kellerduell seinen Kontrahenten klar und deutlich mit 9:1.

Der Start verläuft zu Gunsten der Gastgeber. 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln. Tim Roth/Simon Krey und Moritz Krey/Arne Bierwirth liefern gewohnt sicher ab. Die Gäste stellen überraschenderweise die Doppel um und verzocken sich fast komplett. Dan Dragos und Fabian Siebert schrammen knapp an einem Erfolg vorbei.

Dennoch sind die Spieler der TTG an diesem Tag nicht aufzuhalten und eilen von Sieg zu Sieg. Am vorderen Paarkreuz holen Tm Roth und Simon Krey zwei ungefährdete Einzelerfolge.  Auch im Anschluss hat Moritz Krey nur in Satz Eins Probleme, kann aber die Partie drehen und sicher über die Ziellinie bringen.

Erst danach entwickelt sich die enge Begegnung, die man bereits von Beginn an erwartet hat. Sowohl Dan Dragos, Arne Bierwirth und Fabian Siebert müssen in ihre Partien über fünf Sätze gehen.
Dan Dragos und Fabian Siebert liegen hierbei jeweils mit 1:2-Sätzen hinten, können jedoch jeweils ausgleichen und sind im Entscheidungssatz dann nervenstärker als ihre Gegenüber.
Arne Bierwirth hingegen sorgt für das engste Match. Erst bei 15:13 im fünften Satz beendet er das Spiel zu seinen Gunsten. Ein harter Kampf der schon verloren schien, denn der Mannschaftsführer der TTG muss einen hohen Rückstand im Entscheidungssatz sowie zahlreiche Matchbälle auf dem Weg zum Sieg abwehren.

Alle drei Akteure meistern ihre Aufgaben letztendlich aber und stellen schnell auf 8:1. Für die Entscheidung sorgt dann Tim Roth mit einem deutlichen 3:0 im Duell der Spitzenspieler ihrer Mannschaften.

Durch diesen Erfolgt springt die TTG Ottrau/Berfa runter vom Relegationsplatz und verschafft sich erstmal ein wenig Luft zu den Abstiegsplätzen.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey, Moritz Krey/Arne Bierwirth, Tim Roth (2), Simon Krey, Dan Dragos, Moritz Krey, Arne Bierwirth, Fabian Siebert

Spielbericht

Unglückliche Niederlage für 2. Mannschaft

Bezirksliga Gr. 4

22.11.2019
TTG Ottrau/Berfa II   –   TuS Fritzlar I     5:9

Aufstellung:
1 Fabian Siebert
2 Sebastian Zinn
3 Eugen Wolf
4 Bernd Quehl
5 Tobias Ploch
6 Norbert Bierwirth

Die Vorzeichen auf einen Punktgewinn gegen den Absteiger standen schon vor der Partie schlecht, denn nicht nur der langzeitverletzte Friedhelm Walther fehlte, sondern auch Alexander Thamer stand an diesem Tag nicht zur Verfügung. Tobias Ploch und Norbert Bierwirth rückten in die Mannschaft. Wie man im Laufe des Abends aber feststellen sollte, war das nicht die schlechteste Nachricht.

Direkt im Eingangsdoppel passierte es. Beim Stand von 1:1-Sätzen verletze sich Bernd Quehl an der Seite seines Doppelpartners Sebastian Zinn an der Wade. Unter starken Schmerzen war es nicht mehr möglich weiter an der Platte zu stehen. Somit gingen die Punkte kampflos an die Gäste. Als das neu formierte Doppel Eins Fabian Siebert/Eugen Wolf auch noch in jedem Satz eine hohe Führung verspielte, standen die Zeichen auf einer schnellen Niederlage. Zum Glück war Verlass auf die Ersatzleute Norbert Bierwirth und Tobias Ploch, die ihr Doppel gewinnen konnten.

Im vorderen Paarkreuz setzte Fabian Siebert das erste Ausrufezeichen mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Fabian Hofmann. Der zuletzt stark aufspielende Sebastian Zinn musste anschließend Johannes Ranft gratulieren.

Eugen Wolf befindet sich aktuell auch in bestechender Form und konnte dies gegen Kevin Pötter zeigen. Mit seinem variablen Angriffsspiel stellte er seinen Gegner vor eine zu hohe Herausforderung und gewann mit 3:1.

Tobias Ploch holte den nächsten Punkt gegen Volker Bracirak und ein wenig Hoffnung keimte auf der Seite der Hausherren. Leider fand Norbert Bierwirth nicht in sein gewohnt sicheres Abwehrspiel. Er hatte große Probleme mit den sicheren Angriffsbällen von Henn. Zu sicher an diesem Tag. Er musste sich mit 3:1 geschlagen geben.

Johannes Ranft entpuppte sich an diesem Tag als zu stark für die TTG. Auch Fabian Siebert hatte keine Chance gegen den Mannschaftsführer der Domstädter. Im Spiel zwischen Sebastian Zinn und Fabian Hofmann entwickelte sich eine wahre Nervenschlacht, die ihr Ende im 5. Satz fand. An diesem Tag mit dem besseren Ende für den Spieler der TTG.

Der nächste Krimi entwickelte sich im Spiel zwischen Manfred Linke und Eugen Wolf. Auch hier ging es wieder in den 5. Satz. Leider hatte Eugen Wolf nicht das bessere Ende auf seiner Seite und musste seinem Gegner gratulieren. Auch Tobias Ploch war es nicht vergönnt an diesem Tag gegen einen starken Henn zu gewinnen.

Somit gehen die Punkte in die Domstadt.

Nach einer ersten Diagnose hat sich der Verdacht auf einen Muskelfasseriss bei Bernd Quehl bestätigt. Somit gibt es den nächsten Ausfall für die Hinrunde in der 2. Mannschaft der TTG.

Punkte TTG: Tobias Ploch/Norbert Bierwirth, Fabian Siebert, Sebastian Zinn, Eugen Wolf, Tobias Ploch

Spielbericht

Vorschau

Bezirksoberliga Gr. 2
Samstag, 23.11.2019, 18:30 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa I – TTV Udenborn/Wabern/Unshausen I
Am Samstag empfängt die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa den Aufsteiger aus Udenborn/Wabern/Unshausen. Nach dem doch überraschenden Punkt in Michelsberg muss man gegen das Schlusslicht nachlegen, um zur Mittelfeldgruppe aufzuschließen.
Damit dies gelingt, tritt man mit dem eingespielten Sextett an. Daher wird erneut Fabian Siebert für Stefan Fieser ins Team rücken.


Bezirksliga Gr. 4
TTG Ottrau/Berfa II – TuS 1862/1911 Fritzlar I
Freitag, 22.11.201, 19:30 Uhr, MZH Ottrau
Zum Beginn des Wochenendes empfängt die 2. Mannschaft der TTG den Absteiger aus Fritzlar. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Domstädtern. Ohne Alexander Thamer ist die Aussicht auf Punkte schwer für die Truppe der TTG. Aber Sebastian Zinn kehrt zurück ins Team und zeigte sich zuletzt in bestechender Form und wird es den beiden Spitzenspielern vom TuS schwer machen. Tobias Ploch rückt für Friedhelm Walther ins Team und hinter Norbert Bierwirth steht noch ein Fragezeichen.


Bezirksklasse Gr. 7
Samstag, 23.11.2019, 18:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau 
TTG Ottrau/Berfa III – SC RW Leimsfeld I
Tabellenvierter gegen Tabellendritten heißt es am Samstag in der Grundschulturnhalle in Ottrau. Mit einem Sieg könnte die 3. Mannschaft Punktgleich zum Gast aufschließen und die Lücke zum Relegationsplatz Zwei nicht größer werden lassen. Schlechte Nachrichten erreichen Daniel Kropf zu Wochenbeginn, als Reinhold Hergert seinen verletzungsbedingten Ausfall bis zur Winterpause vermeldet. Zum Glück steht Karl-Heinz Schwunk in dieser Woche zur Verfügung und füllt die Mannschaft von Vorne auf.


1.Kreisklasse Gr. Süd
Freitag, 22.11.2019, 20:00 Uhr
TSV Gilsatal II – TTG Ottrau/Berfa IV
Nach dem Sieg im letzten Spiel möchte man beim Tabellenvorletzten die Chance nutzen und die Rote Laterne an den Gegner abgeben. Mit einem Sieg könnte man zusätzlich noch einen guten Sprung in der Tabelle machen und sich im Mittelfeld platzieren. Als verlässlicher Punktelieferant entpuppt sich in dieser Saison Harald Brethauer, wo wieder mit zwei Einzelsiegen zu rechnen ist.


3.Kreisklasse Gr. Süd
Freitag, 22.11.2019, 20:00 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa V – ESV Jahn 1871 Treysa IV
Gegen die Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel will man natürlich die nächsten zwei Punkte holen und Spitzenreiter Ziegenhain weiter unter Druck setzen. Mit einem stark aufspielenden Gert Klaus und Roland Klemm am hinteren Paarkreuz sollte dies gut möglich sein. Auch Konrad Kratz und Hans Brethauer machen ihre Aufgaben von Woche zu Woche mehr als ordentlich.


3.Kreisklasse Gr. Süd
Freitag, 22.11.2019, 20:30 Uhr
Tuspo Ziegenhain II – TTG Ottrau/Berfa VI
Viel dazu beitragen, dass die 5. Mannschaft den Spitzenreiter unter druck setzen kann, liegt am Freitagabend bei der 6. Mannschaft. Dirk Jäckel wird wieder versuchen eine hoch motivierte und schlagkräftige Truppe aufs Parkett zu schicken. Dass diese Aufgabe keine Leichte ist, ist allen klar. Denn mit Bick und Kraus warten zwei der besten Spieler der Liga auf die TTG.

Sonntag, 24.11.2019, 10:00 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa VI – SC RW Riebelsdorf IV
Zum Abschluss des langen TTG-Wochenendes erwartet die 6. Mannschaft am Sonntagmittag die 4. Mannschaft des SC RW Riebelsdorf. Hier ist die Aussicht auf Punkte wesentlich besser als am Freitag. Man möchte mit einem Sieg seinen Platz im sicheren Mittelfeld festigen und sich somit die Möglichkeit wahren, weiter nach oben schauen zu können. Aktuelle Fragezeichen stehen noch hinter der Aufstellung. Mannschaftsführer Dirk Jäckel hat in dieser Runde bereits 6 Spieler für 4 Positionen eingesetzt und macht es seinem Gegenüber somit auch immer wieder schwer eine mögliche Aufstellung zu erkennen.