Kategorie-Archiv: Spielberichte

Vorschau

Bezirksoberliga Gr. 2
01.12.2019, 10:00 Uhr
TSV Besse II – TTG Ottrau/Berfa I
Ob sich hinter dem ersten Türchen des Adventskalenders der 1. Mannschaft Punkte verbergen, wird sich am Sonntag zeigen. Bei der Hessenligareserve muss schon viel zusammen passen, um die Punkte mitzunehmen. Eine schwere Nuss liegt vor den zuletzt formstarken Tim Roth und Simon Krey, denn mit Dirk Meyer und Leon Wicke stellt Besse eines der stärksten Spitzenpaarkreuze.
Sollte die TTG tatsächlich mit einem Sieg zurückkehren, würde man nicht nur mit Besse gleichziehen, man würde auch den Abstand nach unten deutlich vergrößern.


Bezirksklasse Gr. 7
30.11.2019, 18:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa III – TSV Gilsatal I
Am Samstag ist die Mannschaft der Stunde zu Gast in Ottrau. Der Aufsteiger ist aktuell ungeschlagen und befindet sich auf dem direkten Durchmarsch in die Bezirksliga. Mannschaftsführer Daniel Kropf hat derweil ganz andere Probleme. Mit Reinhold Hergert und Karl-Heinz Schwunk fehlen zwei Stützen der Mannschaft. Bei dieser aktuellen Personalnot wird dem übermächtigen Tabellenführer wenig entgegenzusetzen sein.


1.Kreisklasse Gr. Süd
29.11.2019, 19:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa IV – TuS Zimmersrode II
Auch die 4. Mannschaft hat am Freitag den Tabellenführer zu Gast. Angeführt von einem starken Lother Kramer ist der TuS aus Zimmersrode klarer Favorit am Rande der Schwalm. Nach dem zuletzt wichtigen Sieg und der damit verbundenen Befreiung im Abstiegskampf wird man die Partie als absolutes Bonusspiel angehen und sich das neu gewonnene Selbstvertrauen nicht nehmen lassen.


3.Kreisklasse Gr- Süd
29.11.2019, 20:00 Uhr
Todenhausen V – TTG Ottrau/Berfa V
„Auf zum Spitzenspiel“ heißt es für die Truppe um Mannschaftsführer Gerd Klaus am Freitagabend. Das Spiel Dritter gegen Zweiter spricht für Spannung und gute Spiele. Die TTG will vor allem die Übermacht im hinteren Paarkreuz ausspielen und sich somit weiter an Spitzenreiter Ziegenhain ran schieben. Dass die Todenhäuser schwierig zu bespielen sind, ist auf Seiten der TTG bekannt. Mit Konrad Kratz wartet aber die Geheimwaffe der Ottrauer am vorderen Paarkreuz.


3.Kreisklasse Gr. Süd
01.12.2019, 13:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa VI – TTC Schwalmstadt
Nach einem Doppelspieltag ohne Punkte und der deutlichen Niederlage gegen Spitzenreiter Ziegenhain, wo man kein Satz gewinnen konnte, ist man heiß auf Besserung. Gegen den Tabellennachbarn Schwalmstadt ist ein Sieg möglich. Durch diesen Sieg könnte man punktgleich zu Ziegenhain aufschließen und den Abstand nach unten vergrößern. Die Hoffnungen ruhen dabei auf Erik Stumpf und Dirk Jäckel.

1. Mannschaft gewinnt Kellerduell

Bezirksoberliga Gr. 2

23.11.2019
TTG Ottrau/Berfa I   –   TTV Udenborn/Wabern/Unshausen I     9:1

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

Mit solch einer klaren Angelegenheit hat Niemand gerechnet. Weder die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa, noch die zahlreichen Zuschauer und schon gar nicht der Gast aus Udenborn/Wabern/Unshausen. Ein fast perfektes Spiel der Hausherren, bei dem lediglich ein Gegenpunkt abgegeben werden muss. Die TTG kann somit ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf der Bezirksoberliga Gr. 2 setzen und schlägt im Kellerduell seinen Kontrahenten klar und deutlich mit 9:1.

Der Start verläuft zu Gunsten der Gastgeber. 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln. Tim Roth/Simon Krey und Moritz Krey/Arne Bierwirth liefern gewohnt sicher ab. Die Gäste stellen überraschenderweise die Doppel um und verzocken sich fast komplett. Dan Dragos und Fabian Siebert schrammen knapp an einem Erfolg vorbei.

Dennoch sind die Spieler der TTG an diesem Tag nicht aufzuhalten und eilen von Sieg zu Sieg. Am vorderen Paarkreuz holen Tm Roth und Simon Krey zwei ungefährdete Einzelerfolge.  Auch im Anschluss hat Moritz Krey nur in Satz Eins Probleme, kann aber die Partie drehen und sicher über die Ziellinie bringen.

Erst danach entwickelt sich die enge Begegnung, die man bereits von Beginn an erwartet hat. Sowohl Dan Dragos, Arne Bierwirth und Fabian Siebert müssen in ihre Partien über fünf Sätze gehen.
Dan Dragos und Fabian Siebert liegen hierbei jeweils mit 1:2-Sätzen hinten, können jedoch jeweils ausgleichen und sind im Entscheidungssatz dann nervenstärker als ihre Gegenüber.
Arne Bierwirth hingegen sorgt für das engste Match. Erst bei 15:13 im fünften Satz beendet er das Spiel zu seinen Gunsten. Ein harter Kampf der schon verloren schien, denn der Mannschaftsführer der TTG muss einen hohen Rückstand im Entscheidungssatz sowie zahlreiche Matchbälle auf dem Weg zum Sieg abwehren.

Alle drei Akteure meistern ihre Aufgaben letztendlich aber und stellen schnell auf 8:1. Für die Entscheidung sorgt dann Tim Roth mit einem deutlichen 3:0 im Duell der Spitzenspieler ihrer Mannschaften.

Durch diesen Erfolgt springt die TTG Ottrau/Berfa runter vom Relegationsplatz und verschafft sich erstmal ein wenig Luft zu den Abstiegsplätzen.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey, Moritz Krey/Arne Bierwirth, Tim Roth (2), Simon Krey, Dan Dragos, Moritz Krey, Arne Bierwirth, Fabian Siebert

Spielbericht

Unglückliche Niederlage für 2. Mannschaft

Bezirksliga Gr. 4

22.11.2019
TTG Ottrau/Berfa II   –   TuS Fritzlar I     5:9

Aufstellung:
1 Fabian Siebert
2 Sebastian Zinn
3 Eugen Wolf
4 Bernd Quehl
5 Tobias Ploch
6 Norbert Bierwirth

Die Vorzeichen auf einen Punktgewinn gegen den Absteiger standen schon vor der Partie schlecht, denn nicht nur der langzeitverletzte Friedhelm Walther fehlte, sondern auch Alexander Thamer stand an diesem Tag nicht zur Verfügung. Tobias Ploch und Norbert Bierwirth rückten in die Mannschaft. Wie man im Laufe des Abends aber feststellen sollte, war das nicht die schlechteste Nachricht.

Direkt im Eingangsdoppel passierte es. Beim Stand von 1:1-Sätzen verletze sich Bernd Quehl an der Seite seines Doppelpartners Sebastian Zinn an der Wade. Unter starken Schmerzen war es nicht mehr möglich weiter an der Platte zu stehen. Somit gingen die Punkte kampflos an die Gäste. Als das neu formierte Doppel Eins Fabian Siebert/Eugen Wolf auch noch in jedem Satz eine hohe Führung verspielte, standen die Zeichen auf einer schnellen Niederlage. Zum Glück war Verlass auf die Ersatzleute Norbert Bierwirth und Tobias Ploch, die ihr Doppel gewinnen konnten.

Im vorderen Paarkreuz setzte Fabian Siebert das erste Ausrufezeichen mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Fabian Hofmann. Der zuletzt stark aufspielende Sebastian Zinn musste anschließend Johannes Ranft gratulieren.

Eugen Wolf befindet sich aktuell auch in bestechender Form und konnte dies gegen Kevin Pötter zeigen. Mit seinem variablen Angriffsspiel stellte er seinen Gegner vor eine zu hohe Herausforderung und gewann mit 3:1.

Tobias Ploch holte den nächsten Punkt gegen Volker Bracirak und ein wenig Hoffnung keimte auf der Seite der Hausherren. Leider fand Norbert Bierwirth nicht in sein gewohnt sicheres Abwehrspiel. Er hatte große Probleme mit den sicheren Angriffsbällen von Henn. Zu sicher an diesem Tag. Er musste sich mit 3:1 geschlagen geben.

Johannes Ranft entpuppte sich an diesem Tag als zu stark für die TTG. Auch Fabian Siebert hatte keine Chance gegen den Mannschaftsführer der Domstädter. Im Spiel zwischen Sebastian Zinn und Fabian Hofmann entwickelte sich eine wahre Nervenschlacht, die ihr Ende im 5. Satz fand. An diesem Tag mit dem besseren Ende für den Spieler der TTG.

Der nächste Krimi entwickelte sich im Spiel zwischen Manfred Linke und Eugen Wolf. Auch hier ging es wieder in den 5. Satz. Leider hatte Eugen Wolf nicht das bessere Ende auf seiner Seite und musste seinem Gegner gratulieren. Auch Tobias Ploch war es nicht vergönnt an diesem Tag gegen einen starken Henn zu gewinnen.

Somit gehen die Punkte in die Domstadt.

Nach einer ersten Diagnose hat sich der Verdacht auf einen Muskelfasseriss bei Bernd Quehl bestätigt. Somit gibt es den nächsten Ausfall für die Hinrunde in der 2. Mannschaft der TTG.

Punkte TTG: Tobias Ploch/Norbert Bierwirth, Fabian Siebert, Sebastian Zinn, Eugen Wolf, Tobias Ploch

Spielbericht

Vorschau

Bezirksoberliga Gr. 2
Samstag, 23.11.2019, 18:30 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa I – TTV Udenborn/Wabern/Unshausen I
Am Samstag empfängt die 1. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa den Aufsteiger aus Udenborn/Wabern/Unshausen. Nach dem doch überraschenden Punkt in Michelsberg muss man gegen das Schlusslicht nachlegen, um zur Mittelfeldgruppe aufzuschließen.
Damit dies gelingt, tritt man mit dem eingespielten Sextett an. Daher wird erneut Fabian Siebert für Stefan Fieser ins Team rücken.


Bezirksliga Gr. 4
TTG Ottrau/Berfa II – TuS 1862/1911 Fritzlar I
Freitag, 22.11.201, 19:30 Uhr, MZH Ottrau
Zum Beginn des Wochenendes empfängt die 2. Mannschaft der TTG den Absteiger aus Fritzlar. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Domstädtern. Ohne Alexander Thamer ist die Aussicht auf Punkte schwer für die Truppe der TTG. Aber Sebastian Zinn kehrt zurück ins Team und zeigte sich zuletzt in bestechender Form und wird es den beiden Spitzenspielern vom TuS schwer machen. Tobias Ploch rückt für Friedhelm Walther ins Team und hinter Norbert Bierwirth steht noch ein Fragezeichen.


Bezirksklasse Gr. 7
Samstag, 23.11.2019, 18:30 Uhr, Schulturnhalle Ottrau 
TTG Ottrau/Berfa III – SC RW Leimsfeld I
Tabellenvierter gegen Tabellendritten heißt es am Samstag in der Grundschulturnhalle in Ottrau. Mit einem Sieg könnte die 3. Mannschaft Punktgleich zum Gast aufschließen und die Lücke zum Relegationsplatz Zwei nicht größer werden lassen. Schlechte Nachrichten erreichen Daniel Kropf zu Wochenbeginn, als Reinhold Hergert seinen verletzungsbedingten Ausfall bis zur Winterpause vermeldet. Zum Glück steht Karl-Heinz Schwunk in dieser Woche zur Verfügung und füllt die Mannschaft von Vorne auf.


1.Kreisklasse Gr. Süd
Freitag, 22.11.2019, 20:00 Uhr
TSV Gilsatal II – TTG Ottrau/Berfa IV
Nach dem Sieg im letzten Spiel möchte man beim Tabellenvorletzten die Chance nutzen und die Rote Laterne an den Gegner abgeben. Mit einem Sieg könnte man zusätzlich noch einen guten Sprung in der Tabelle machen und sich im Mittelfeld platzieren. Als verlässlicher Punktelieferant entpuppt sich in dieser Saison Harald Brethauer, wo wieder mit zwei Einzelsiegen zu rechnen ist.


3.Kreisklasse Gr. Süd
Freitag, 22.11.2019, 20:00 Uhr, Schulturnhalle Ottrau
TTG Ottrau/Berfa V – ESV Jahn 1871 Treysa IV
Gegen die Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel will man natürlich die nächsten zwei Punkte holen und Spitzenreiter Ziegenhain weiter unter Druck setzen. Mit einem stark aufspielenden Gert Klaus und Roland Klemm am hinteren Paarkreuz sollte dies gut möglich sein. Auch Konrad Kratz und Hans Brethauer machen ihre Aufgaben von Woche zu Woche mehr als ordentlich.


3.Kreisklasse Gr. Süd
Freitag, 22.11.2019, 20:30 Uhr
Tuspo Ziegenhain II – TTG Ottrau/Berfa VI
Viel dazu beitragen, dass die 5. Mannschaft den Spitzenreiter unter druck setzen kann, liegt am Freitagabend bei der 6. Mannschaft. Dirk Jäckel wird wieder versuchen eine hoch motivierte und schlagkräftige Truppe aufs Parkett zu schicken. Dass diese Aufgabe keine Leichte ist, ist allen klar. Denn mit Bick und Kraus warten zwei der besten Spieler der Liga auf die TTG.

Sonntag, 24.11.2019, 10:00 Uhr, MZH Ottrau
TTG Ottrau/Berfa VI – SC RW Riebelsdorf IV
Zum Abschluss des langen TTG-Wochenendes erwartet die 6. Mannschaft am Sonntagmittag die 4. Mannschaft des SC RW Riebelsdorf. Hier ist die Aussicht auf Punkte wesentlich besser als am Freitag. Man möchte mit einem Sieg seinen Platz im sicheren Mittelfeld festigen und sich somit die Möglichkeit wahren, weiter nach oben schauen zu können. Aktuelle Fragezeichen stehen noch hinter der Aufstellung. Mannschaftsführer Dirk Jäckel hat in dieser Runde bereits 6 Spieler für 4 Positionen eingesetzt und macht es seinem Gegenüber somit auch immer wieder schwer eine mögliche Aufstellung zu erkennen.

Wichtiger Punktgewinn für 1. Mannschaft

Bezirksoberliga Gr. 2

16.11.2019
TUSPO Michelsberg I   –   TTG Ottrau/Berfa I     8:8

Aufstellung:
1 Tim Roth
2 Simon Krey
3 Dan Dragos
4 Moritz Krey
5 Arne Bierwirth
6 Fabian Siebert

Sollen sie sich freuen oder ärgern? Das die große Frage unter den Spielern der TTG Ottrau/Berfa nach Spielende beim TUSPO Michelsberg.  Klar, den Punkt nimmt ihnen Niemand mehr und so richtig eingeplant ist dieser Punktgewinn auch nicht gewesen, aber andererseits ist für die Gäste aus Ottrau/Berfa mehr drin gewesen als das 8:8.

Den besseren Start in die Begegnung erwischt die TTG. Nach Doppelerfolgen von Tim Roth/Simon Krey und Moritz Krey/Arne Bierwirth geht man direkt mit 2:1 in Führung.

Auch in den Einzeln ist das Sextett sofort hellwach und belegt dies durch Einzelsiege von Tim Roth, Dan Dragos, Arne Bierwirth und Fabian Siebert. Überraschend deutlich führt die TTG nach dem ersten Einzeldurchgang mit 6:3.

Danach kommen aber auch die Hausherren in der Partie an und stellen kurzerhand den kompletten Spielverlauf auf den Kopf.
Schnell wird aus einer komfortablen 6:3-Führung ein 6:7-Rückstand.
Wer nun gedacht hat, dass das Spiel zu Gunsten des TUSPO gekippt ist, sah sich getäuscht. Die TTG findet umgehend die passende Antwort. Arne Bierwirth und Fabian Siebert bringen ihre Farben erneut mit 8:7 in Front und sichern somit vor dem Abschlussdoppel bereits das Unentschieden.

Dort hat dann aber wieder das Duo der Hausherren die Nase vorn und sorgt dafür, dass anstatt einem doppelten nur ein einfacher Punktgewinn für Ottrau/Berfa herausspringt. Am Ende sind sich die Spieler der TTG jedoch einig, dass dies ein wichtiger Punktgewinn ist.

Punkte TTG: Tim Roth/Simon Krey, Moritz Krey/Arne Bierwirth, Tim Roth, Dan Dragos, Arne Bierwirth (2), Fabian Siebert (2)

Spielbericht

Heimniederlage für 1. Mannschaft

Bezirksoberliga Gr. 2

09.11.2019
TTG Ottrau/Berfa I   –   TSV Röhrenfurth I     3:9

Aufstellung:
1 Simon Krey
2 Dan Dragos
3 Arne Bierwirth
4 Fabian Siebert
5 Eugen Wolf
6 Norbert Bierwirth

Die Geschichte dieses Spiels ist eigentlich schnell erzählt. Der Favorit schlägt den Außenseiter – Punkt.

Zu erzählen gibt es dann aber doch noch mehr als diesen einen Satz.
So muss die TTG in diesem Spiel auf eine halbe Mannschaft verzichten. Denn neben dem Langzeitverletzten Stefan Fieser fehlen auch noch Tim Roth sowie Moritz Krey. Drei Ausfälle die kaum zu kompensieren sind, schon gar nicht gegen einen  der Meisterschaftsfavoriten.

Bemerkbar macht sich dies umgehend in den Eingangsdoppeln, die komplett neu zusammengestellt werden müssen. Aber immerhin können Simon Krey/Arne Bierwirth mit einer wirklich ansprechenden Leistung ihre Begegnung gewinnen. Die anderen beiden Doppel gehen klar an die Gäste.

Auch in den Einzeln gibt es nicht viel zu ernten für die Gastgeber. Lediglich Eugen Wolf geht im ersten Durchgang als Sieger aus seinem Duell hervor. Schnell wächst die Führung auf 7:2 für den Favoriten an. Spätestens in diesem Moment ist Jedem klar, dass es an diesem Abend zu keiner Überraschung kommen wird.

Wobei eine kleine Überraschung gibt es dann doch noch. Simon Krey spielt groß auf und bezwingt den Spitzenspieler der Gäste, der zweifelsohne zu den besten Akteuren in der Bezirksoberliga zählt.
Ein Sieg der jedoch zu einer Randnotiz wird, denn mehr wird es anschließend nicht mehr für die Hausherren.

Am Ende bleibt also die ganz große Überraschung aus. Der TSV Röhrenfurth gewinnt vollkommen verdient mit 9:3 bei der TTG Ottrau/Berfa und unterstreicht seine Meisterschaftsambitionen. Die TTG hingegen steckt weiterhin tief im Abstiegskampf.

Punkte TTG: Simon Krey/Arne Bierwirth, Simon Krey, Eugen Wolf

Spielbericht

2. Mannschaft setzt Aufwärtstrend fort

Bezirksliga Gr. 4

08.11.2019
TTG Ottrau/Berfa II   –   TTC Sebbeterode-Winterscheid I     9:6

Aufstellung:
1 Fabian Siebert
2 Alexander Thamer
3 Sebastian Zinn
4 Eugen Wolf
5 Bernd Quehl
6 Norbert Bierwirth

Am Freitag empfing die 2. Mannschaft der TTG ein wahres Schwergewicht der Bezirksliga. Mit Sebbeterode–Winterscheid war ein Team zu Gast, welches in Bestbesetzung Jeden in dieser Klasse schlagen kann. Aber auch ohne die starken Ferreau und Schwalm ist die Truppe top besetzt.

Für den verletzten Friedhelm Walther rückt an diesem Tag Norbert Bierwirth in die Mannschaft. Die Doppel verliefen aus Sicht der TTG optimal. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Total überraschend war, dass Fabian Siebert und Norbert Bierwirth das Doppel Eins der Gäste Heynmöller/Otto schlagen konnte.

Im vorderen Paarkreuz war anschließend nicht viel zu hohen. Gewohnt musste Fabian Siebert seinem Gegner Kim Heynmöller nach ordentlicher Leistung gratulieren. Auch Alexander Thamer konnte nicht viel gegen Christian Viehmeier ausrichten.

Zum Glück war anschließend Sebastian Zinn an der Platte. Der stark aufspielende Zinn hatte wenig Probleme mit Jörg Kaschlaw und holte den nächsten Punkt für die TTG. Auch in guter Form zeigt sich zuletzt Eugen Wolf, der dieses Mal leider nicht den nächsten Punkt gegen einen guten Marcel Otto holen konnte.

Bernd Quehl hat die Sicherheit in seinem Spiel wiedergefunden und gewann mit 3:0 gegen Michael Faust. Ersatzmann Norbert Bierwirth lieferte sich einen richtigen Kampf mit Otto Plamper, den er leider am Ende nicht für sich entscheiden konnte.

Anschließend musste sich Fabian Siebert, trotz 2:0-Satzführung, mit 3:2 gegen Christian Viehmeier geschlagen geben. Alexander  Thamer hatte keine Probleme mit Kim Heynmöller und gewann mit 3:0.

Jetzt konnte die Mitte wieder stark aufspielen. Zuerst gewann Sebastian Zinn mit einer erneut starken Leistung gegen Marcel Otto mit 3:1 und auch Eugen Wolf stecke nicht auf nach der Niederlage im ersten Spiel und überzeugte mit einem 3:0 gegen Jörg Kaschlaw.

Otto Plamper war an diesem Tag zur stark und gewann auch sein zweites Spiel gegen Bernd Quehl. Den erlösenden Punkt holte anschließend Norbert Bierwirth gegen Michael Faust.

Ein ganz überraschender Sieg für die 2. Mannschaft der TTG. Diese 2 Punkte waren nicht eingeplant und können im Kampf um den Klassenerhalt noch ganz wichtig werden.

Punkte TTG: Alexander Thamer/Eugen Wolf, Fabian Siebert/Norbert Bierwirth, Sebastian Zinn/Bernd Quehl, Alexander Thamer, Sebastian Zinn(2), Eugen Wolf, Bernd Quehl, Norbert Bierwirth

Spielbericht